HINTERGRUNDGESPRÄCH UND DISKUSSION: STRAHLENDE GESCHÄFTE

Padrão

40 JAHRE DEUTSCH-BRASILIANISCHER ATOMVERTRAG

Uranmine Caetité Anwohner sind alarmiert Fotos: CPT Bahia

Uranmine Caetité Anwohner sind alarmiert Fotos: CPT Bahia

DO, 10. APRIL 2014, 19:30 UHR | ORT: CLUB VOLTAIRE, FRANKFURT/M

Hintergrundgespräch und Diskussion mit Chico Whitaker und Barbara Happe. Gezeigt wird auch der Dokumentarfilm „Gelber Kuchen, gelbe Kekse. Anwohner_innen der Uranmine von Caetité im Gespräch“, Dokumentarfilm von Thomas Bauer (CPT Bahia), Brasilien 2013, 12 min.

Zeit: Do, 10. April 2014 | 19:30 Uhr |
Ort: Club Voltaire | Kleine Hochstraße 5 | 60313 Frankfurt
Die Veranstaltung findet auf deutsch mit konsekutiver Übersetzung aus dem Portugiesischen statt. Eintritt frei. Ohne Anmeldung. Eine Veranstaltung von medico international in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Hessen und Attac Frankfurt im Rahmen der Nunca Mais Brasilientage.

Seit dem Reaktorunglück 2011 in Fukushima steht Deutschland offiziell für den Atomausstieg. Doch die Förderung nuklearer Energie setzt Deutschland hier und weltweit fort –- auch auf Basis des deutsch-brasilianischen Atomvertrags. Dieser Vertrag datiert zurück in das Jahr 1975, die Zeit der brasilianischen Militärdiktatur. Zu den Ergebnissen der Kooperation gehört unter anderem das umstrittene Kraftwerk Angra, das wie Fukushima ungeschützt direkt am Meer liegt. Dort soll in den nächsten Jahren ein dritter Reaktor ans Netz gehen, denn anders als Deutschland will Brasilien sein Atomprogramm weiter ausbauen. Dagegen regt sich Widerstand.

Deixe uma resposta

Preencha os seus dados abaixo ou clique em um ícone para log in:

Logotipo do WordPress.com

Você está comentando utilizando sua conta WordPress.com. Sair / Alterar )

Imagem do Twitter

Você está comentando utilizando sua conta Twitter. Sair / Alterar )

Foto do Facebook

Você está comentando utilizando sua conta Facebook. Sair / Alterar )

Foto do Google+

Você está comentando utilizando sua conta Google+. Sair / Alterar )

Conectando a %s